Parodontose ist nicht gleich Parodontitis

Wer an Paradontose leidet, leidet nicht gleichzeitig an Parodontitis. Der Unterschied ist recht simpel: bei einer Parodontose handelt es sich um einen Rückgang des Zahnfleisches, die Zähne werden zunehmend empfindlich und lockern sich. Bei einer Parodontitis liegt hingegen eine Entzündung vor. Aus einer Parodontose kann aber schnell eine entzündete Parodontitis werden. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden diese Begriffe jedoch Synonym verwendet. Die Hauptgründe für diese Art von Beschwerden sind Zahnbelag, Zahnstein, Bakterien. Sie können sich also schon denken wie man sein Zahnfleisch schützen kann. Eine gründliche Hygiene der Mundhöhle ist extrem wichtig. Auf Dentoshop finden Sie alles, was Sie für einen gesunden Mund brauchen.

Wie Sie einer Parodontose/ Parodontitis entgegenwirken

Stichwort Hygiene. Ein sauberer Mund ist ein gesunder Mund. Wenn das Zahnfleisch blutet, schmerzt, rot und geschwollen ist oder Sie extrem empfindliche Zähne bekommen, stimmt etwas nicht. Im Normalfall klingen die Symptome mit einer gründlichen Reinigung wieder ab. Es wird also Zeit den Belag und Zahnstein in den Griff zu bekommen, die Zahnzwischenräume ordentlich zu reinigen und antibakterielle Produkte zu verwenden. Dentoshop bietet all dies an.

Ran ans Werk

Die Herangehensweise ist wie bei einer Zahnfleischentzündung oder empfindlichen Zahnfleisch. Spezielle Zahnpasten die den Mund schützen, sanfte Schallzahnbürsten, Interdentalbürsten (ganz wichtig), antibakterielles Mundwasser ...

Eine Rundumpflege die etwas Zeit in Anspruch nimmt, keine Frage, aber jede Sekunde wert ist.